Linux für Einsteiger: Ihr Leitfaden zu Linux

Was ist Linux?

Der Begriff "Linux" bezieht sich streng genommen auf den Betriebssystemkern, ein Computerprogramm, das den Kern eines Betriebssystems bildet und die vollständige Kontrolle über alles im System hat. Der Kernel verwaltet die Ressourcen des Systems und kommuniziert mit der Hardware. Er ist verantwortlich für die Verwaltung des Speichers, der Prozesse und der Dateien.

Stell dir den Linux-Kernel wie einen Automotor vor.

Linux wird unter einer Open-Source-Lizenz veröffentlicht. Jeder kann den Quellcode ausführen, studieren, modifizieren und weiterverteilen oder sogar Kopien seines modifizierten Codes verkaufen, solange dies den Lizenzbestimmungen entspricht.

Wie funktioniert Linux?
Wenn wir über Linux sprechen, beziehen wir uns in der Regel auf eine der vielen hundert Distributionen (auch als Distros bezeichnet), die den Linux-Kernel verwenden. Eine Distro ist analog zu einem tatsächlichen Fahrzeug, das den Automotor beherbergt.

Eine Distro erledigt die schwere Arbeit für dich, indem sie den gesamten Code aus den Open-Source-Projekten übernimmt und für dich kompiliert, ihn zu einem einzigen Betriebssystem kombiniert, das du starten und installieren kannst. Obwohl jede Distro den Linux-Kernel als Herzstück hat, unterscheiden sie sich in vielerlei Hinsicht.

Eine Distro bietet dem Benutzer eine Desktop-Umgebung, vorinstallierte Anwendungen und Möglichkeiten zur Aktualisierung und Wartung des Systems. Jede Distro trifft unterschiedliche Entscheidungen, welche Open-Source-Projekte installiert werden sollen, und stellt eigens entwickelte Programme zur Verfügung. Sie können unterschiedliche Philosophien haben. Manche Distros sind für Desktop-Computer gedacht, andere für Server ohne grafische Benutzeroberfläche und wieder andere für spezielle Verwendungszwecke. Da Linux ein Open-Source-Betriebssystem ist, variieren die Softwarekombinationen zwischen den Linux-Distros.

Beliebte Distros sind Ubuntu, Fedora, openSUSE, Debian, Arch und viele mehr. Manche Distros sind für Einsteiger geeigneter als andere. Erfahren Sie mehr in dieser Beitragsserie.